Job & Karriere

Diese 5 Tipps bringen Ordnung in deine Vita

Diese 5 Tipps bringen Ordnung in deine Vita

Du hast die Ausschreibung für deinen Traumjob in der Beautybranche entdeckt und bist bereit, durchzustarten? Dann ist das wichtigste Basic ein fundierter Lebenslauf. Auf diese 5 Dinge solltest du bei deinem Lebenslauf achten.


Wie so ziemlich überall gilt auch im Bewerbungsprozess: Ein guter Inhalt braucht eine ansprechende Verpackung, damit er gekauft wird. Ein Lebenslauf scheint auf den ersten Blick nicht so kompliziert: maximal eine Seite, Schule und Ausbildung oder Studium rein, EDV- und Sprachkenntnisse auflisten … und fertig! Ganz so simpel ist es leider nicht. Einen aussagekräftigen Lebenslauf zu erstellen, birgt ein paar Stolpersteine. Es ist oft nämlich gar nicht so leicht zu entscheiden, was wirklich relevant ist und wie du all deine Leistungen und Fähigkeiten in dieser knappen Form darstellst. Wir erklären dir, wie du die Hürden easy umgehst. 


1.  Wichtige Infos auf dem Silbertablett servieren.

Personaler haben oft weniger Zeit, deine Bewerbung zu durchleuchten, als du denkst. Deine Ausbildung, Arbeitserfahrung und wichtige berufliche Qualifikationen müssen deshalb sofort ins Auge springen, und nicht erst auf den dritten Blick. Tipp: Falls du unsicher bist, lass eine Freundin deinen Lebenslauf überfliegen und frag, was hängengeblieben ist.


2.  Fass dich kurz.

Personaler verbringen im Durchschnitt nur etwa 20 Sekunden mit dem ersten Sichten eines Lebenslaufs. Ja, das ist ganz schön wenig. Aber es hilft auch, zu realisieren: Wer endlose Lebensläufe schreibt, ausführliche Beschreibungen zu jeder Position hinzufügt oder den Aufbau verkompliziert, wird wahrscheinlich keine Chance auf ein Bewerbungsgespräch haben. Bei Lebensläufen gilt deshalb: weniger ist mehr.


3.  Mach deutlich, warum du die Richtige für den Job bist.

Falls du einen Quereinstieg in die Beautybranche anstrebst, kann das natürlich schwieriger sein – aber es ist machbar. Stell klar heraus, warum du trotz deiner vielleicht auf den ersten Blick ungewöhnlichen Qualifikationen auf die Stelle passt. Das können zum Beispiel bestimmte Schulungen oder deine persönlichen Interessen sein, mit denen du deinen Lebenslauf abrundest. Hier darf alles stattfinden, was sich positiv auf deine Bewerbung um den Job auswirken könnte. 


4.  Setz auf eine übersichtliche Struktur.

Ob du einen klassischen tabellarischen Lebenslauf als Basis wählst oder dir eine individuelle Variante überlegst: achte darauf, dass du eine gewisse Struktur beibehältst. In jeden Lebenslauf gehören Standards wie persönliche Daten, Berufserfahrung, Ausbildung, etc. Gruppiere alles in übersichtlichen Blöcken mit einer jeweiligen Überschrift. So sind alle relevanten Infos gleich zu finden. 


5.  Lies alles nochmal in Ruhe durch.

Ein spannender Inhalt, ein Aufbau, der keine Fragen offenlässt und dann das: ein Tippfehler in den Kontaktdaten. Es gibt diese eine Sache, die du wirklich lieber doppelt und dreifach checken solltest – nämlich den Block mit den „persönlichen Angaben“ zu Adresse, E-Mail und Telefonnummer. Denn ein Flüchtigkeitsfehler hier ist nicht nur ärgerlich, er könnte dir sogar die Chance auf einen Job vermasseln, den du eigentlich schon sicher hattest. 


Okay, jetzt bist du gewappnet, deinen Lebenslauf für die Beautybranche zu erstellen. Los geht's! Hunderte von Jobs warten hier nur auf dich ♥

Neueste Jobs Alle Jobs anzeigen

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu.

Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu
x