Themengebiete:

Während der zweijährigen Ausbildung zur Kosmetikerin (m/w/d) lernst du, kosmetische Behandlungen an Gesicht, Dekolleté und den Füßen professionell durchzuführen und sowohl pflegende als auch dekorative Kosmetik richtig zu verarbeiten. Ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung liegt in der Beratung des Kunden. Voraussetzung ist mindestens der Hauptschulabschluss. Das Cosmetic College legt viel Wert auf eine praxisnahe Ausbildung. So absolvieren unsere Schülerinnen (m/w/d) im 2. Ausbildungsjahr an zwei Tagen pro Woche ein betriebliches Praktikum. Ergänzt wird dieser praktische Teil durch die Modelltage, an denen die Schülerinnen (m/w/d) unter fachlicher Aufsicht an Kunden kosmetische Anwendungen durchführen. Optional: Erwerb einer Zusatzqualifikation in Visagistik (mit Zertifikat), Automatischer Erwerb der Mittleren Reife (Realschulabschluss) bei einem Durchschnitt von mind. 3,0 im Abschlusszeugnis.

Zum Unternehmen und zur Philosophie

Mit dem renommierten und traditionsreichen Cosmetic College Hannover (CCH) hat die Bernd Blindow Gruppe seit September 2015 einen neuen starken Partner in der Berufsausbildung. Das CCH wurde 1974 von der Familie Prof. Dr. Rimpler gegründet und erhielt 1978 die staatliche Anerkennung als erste private Berufsfachschule für Kosmetik in Niedersachsen. Seit über 40 Jahren geben die Lehrkräfte erfolgreich ihr Wissen weiter und entlassen staatlich geprüfte Kosmetiker und Kosmetikerinnen in die Berufswelt. Im Jahr 2017 entstand in Bückeburg das Cosmetic College Schaumburg als Ableger des CCH. Eine Ausbildung zum staatlich geprüften Kosmetiker und zur staatlich geprüften Kosmetikerin ist seitdem sowohl in Hannover als auch in Bückeburg möglich.

Aufgaben und Ziele der Seminarteilnehmer

- Kosmetische Diagnosen erstellen (zum Beispiel Aufbau und Funktion der Haut, Methoden der Hautbeurteilung, Anatomische Grundlagen) - Haut und Hautanhangsgebilde reinigen und vorbereiten (zum Beispiel manuelle und apparative Reinigungsmethoden, verschiedene Arten der Intensivreinigung, Entfernung von Hautunreinheiten, Krankheitserreger und Übertragungswege) - Haut und Hautanhangsgebilde pflegen (zum Beispiel Eindringvermögen und Wirkung von Stoffen, Nagelpflege, Arbeitsabläufe zu unterschiedlichen Behandlungsmaßnahmen) - Spezialbehandlungen durchführen (zum Beispiel Spezialprodukte, Enthaarungsmethoden, apparative Kosmetik, Indikationen und Kontraindikationen) - Kosmetische Massagen durchführen (zum Beispiel klassische Massagegriffe und ihre spezifischen Wirkungen, Spezielle Massagetechniken wie Hot Stone, Anatomische und physiologische Aspekte) - Kunden betreuen und Verkaufsgespräche führen (zum Beispiel Kunden- und Verkäufertypologien, rhetorische Grundlagen und Techniken des Verkaufs, Argumentationstechniken) - Gesundheitsorientiert beraten und unterstützen (zum Beispiel Bewegung, Entspannungsübungen, Ernährungsverhalten) Dekorative Maßnahmen anwenden (zum Beispiel Farben-, Formen- und Typenlehre, Schmink-, Camouflage-, Färbe- und Lackiertechniken) - Betriebliches Handeln (zum Beispiel Werbestrategien, -maßnahmen, -aktionen und Werbemittel, Preiskalkulation, persönliche Kompetenzen) - berufsübergreifende Lernbereiche/Fächer (Deutsch, Englisch, Sport, Politik, Werte&Normen)

Anforderungen an die Seminarteilnehmer

- Schulabgängerinnen/ Menschen mit mind. Hauptschulabschluss, Interesse an Kosmetik und kommunikativ - Menschen mit dem Wunsch der beruflichen Neuorientierung - Erwerb einer Zusatzqualifikation in Visagistik

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu

Nachricht hinterlassen
SPEVER Support

Hinterlassen Sie eine Nachricht. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.