LVMH hat seine Produktion auf Desinfektionsmittel umgestellt

Der weltweit größte Luxusgüterkonzern LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton, der über ein Portfolio von derzeit 75 Luxusbrands verfügt und international über 156.000 Mitarbeiter beschäftigt, produziert in seinen Fabriken, in denen bisher Parfüm- und Kosmetikartikel produziert wurden, ein Hygienegel, um dem Mangel an Desinfektionsmittel entgegenzuwirken. Dieses solle dann über die Gesundheitsbehörden kostenlos vorrangig an Kliniken in Frankreich ausgeliefert werden

"Mit dieser Initiative will LVMH dazu beitragen, das Risiko eines Produktmangels in Frankreich zu verringern. Einer großen Anzahl von Menschen soll möglich sein, weiterhin die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, um sich vor dem Coronavirus zu schützen", heißt es in einer Pressemitteilung vom 15.März.

Wir von beautyjobagent finden:"Das ist ein tolles Zeichen der Solidarität - solches Engagement brauchen wir in Krisenzeiten." 

Bitte stimmen Sie der Cookie Verwendung, zu Ermöglichung bestimmter Funktionen und zur Verbesserung unseres Angebotes zu. Informationen Cookies/­Datenschutz Ich stimme zu

Nachricht hinterlassen
SPEVER Support

Hinterlassen Sie eine Nachricht. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.